Audio-/Videocast

Frisch vom Land

von wegen provinziell!

Unterschätzt, gelegentlich belächelt und politisch fast schon vernachlässigt: Auf dem Land macht sich Unmut breit. Es geht aber auch anders. Das neue Format der Konrad-Adenauer-Stiftung heißt „Frisch vom Land – von wegen provinziell“. vox viridis konzeptioniert und produziert die Videos und Audio-Podcasts.

Folge 1 mit Dr. Kathrin Naumann

„Ein Landei“ sei sie schon, sagt Kathrin Naumann, aber „provinziell“ lässt sie nicht gelten. Das bedeutete ja „rückständig und nicht an neuen Dingen interessiert“. Die 45-jährige promovierte Agrarwissenschaftlerin leitet als Geschäftsführerin einen landwirtschaftlichen Betrieb in Mecklenburg…

Folge 2 mit Kommunalpolitiker Peter Seeger

Der Bus kommt nur ein paar Mal am Tag, es gibt baurechtliche Streitigkeiten und die Gewerbesteuereinnahmen waren auch schon mal üppiger: All das ist kein Grund zum Jammern, sondern motiviert selbst etwas auf die Beine zu stellen…

Folge 3 mit Landwirtin Stefanie Renz

Arbeiten heißt hier „schaffe‘“ und Sparsamkeit ist immer noch eine Tugend: Baden-Württemberg alias Ländle. Über die schwäbischen Communities in Berlin ist längst alles gesagt. Viel spannender ist die Frage, was beispielsweise am Fuße der Schwäbischen Alb geschieht…

Unsere Beiträge

„Zwischen Bullerbü und Tierfabrik“ – was Andreas Möller unter einem „anderen Blick auf die Landwirtschaft“ versteht, schildert der Buchautor im Gespräch mit vox viridis.

Bundesministerin Julia Klöckner will „die Anwendung von Glyphosat grundsätzlich und EU-Konform so schnell wie möglich beenden“.

Kommt das Ende oder doch nicht: Das gesamte Statement als Video.

Bundestagswahl 2017: Wir haken mal nach

Die Bundestagwahl 2017 ist entschieden. Wie es mt der Agrarpolitik weitergeht, zeigt sich in den kommenden Wochen – oder Monaten. Hier zeigt vox viridis was Agrarpoltiker vor der Wahl fordeten: